Handelsblatt und blogosphäre

Ich sollte dabei sein, ich freute mich, und ich dachte, es sei die erste Veranstaltung ihrer Art: die gestern vom Handelsblatt veranstaltete Bloglesung in Düsseldorf. Allerdings war es das nicht, bei weitem nicht die erste Bloglesung, da war ich dann wohl doch etwas hinterher. Aber ich glaube, es war zumindest eine der ersten, die in diesem großen Stil, mit großem Publikum mit viel drumherum, großem und vor allem für alle freien Buffet (danke Handelsblatt!) veranstaltet wurde.
Ich habe mich in erster Linie darauf gefreut, echte Menschen zu sehen bzw. ein wenig kennen zu lernen, die hinter Weblogs stehen, die ich mehr oder weniger häufig besuche. Zu diesen beiden gehörten besonders Don Dahlmann und Ix, die auch beide zusammen mit meiner favorisiertesten, aber bereits in echt bekannten Bloggerin Frau Nuf für meinen Geschmack für die interessantesten und lustigsten Geschichten sorgten. Dabei waren noch Don Alphonso und Madame Modeste und so konnte ich vor, nach und während der Lesung vier neue Menschen kennenlernen und ich musste das Bild, dass ich mir durch deren Geschichten zurechtgemeißelt hatte, ganz und gar umkrempeln. Sehr interessant und ich bin gespannt, wie sich jetzt das Leseerlebnis dieser Bolgs für mich verändern wird! Ein schöner Abend und die ganze Zeit hat mich eine Freudesbeschreibung eines Kindes begleitet, welches beim Verlassen des Zuges in Düsseldorf sagte:

„Ich freue mich soooo sehr, das ist wie wenn man einen Bären sieht und dann nochmal 1000!!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.