Da weg – dort hin

Soo, jetzt ist der größte Teil geschafft: Der Iwi ist umgezogen. Das hat mich diesmal ganz schön Zeit und Nerven gekostet, denn es war nicht nur ein Umzug, es war auch eine Renovierung größerer Teile in der Wohnung hier und das schlimmste: ich hab einfach keinen Urlaub bekommen! So hat sich das zäh über Wochen gezogen und meine Freizeit – eigentlich zur Erholung gedacht – war mit Umzugsarbeiten ausgefüllt. Aber es hat sich gelohnt, hier ist jetzt sooo viel Platz, über zwei Etagen, das bin ich ja gar nicht gewohnt…

Was noch neu ist: ich, der ich ja immer so gerne auf dem Land gelebt habe, von so mancher wegen meiner Naturverbundenheit auch Waldschrat genannt, ich lebe jetzt in der Stadt. Is gar nicht so schlimm, wie ich dachte. Erstens kann ich wieder viel mehr mit meinem geliebten Harley-Davidson-Fahrrad erledigen, habe viel mehr Geschäfte (etwa ein Käsefachgeschäft, gibts aufm Dorf net) zur Auswahl und das Beste für meine grüne Ader: ich kann mit dem Rad zur Arbeit fahren und der Weg führt hauptsächlich durch Wald!

Alles wunderbar, und was ich mit diesem Post eigentlich machen will: ich melde mich zurück!

4 Gedanken zu „Da weg – dort hin

  1. Mil

    „Fast“ zu zweit? Das geht?
    Die 1/2 bis 3/4 Beziehung. 😉

    Freut mich auch sehr das du wieder da bist, auch wenn ich es mal wieder viel zu spät bemerkt habe.

    Das mit dem Umzug steht mir wahrscheinlich noch bevor dieses Jahr. Geht aber leider nicht einher mit der Vergrösserung meines Wohnraums.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.