Princess yearning for prince – part I

Ich, Marie zu Lipp I., habe von meiner Reise zu meinem Prinzen zu erzählen. Lange genug bin ich jetzt hier ohne einen richtigen Mann an meiner Seite. Zunächst galt es abzuwägen, wo ein solches Geschöpf zu suchen sei. Er soll Eigenschaften haben, wie sie einen rechtschaffenen Mann ausmachen. Dazu gehören Dinge wie Ehre und Güte auf der einen Seite, aber auch handgreiflicheres wie Kraft, Mut und die Fähigkeit seinen Hof selbst auf Vordermann zu halten. Nur wenige Minuten bei diesen Gedanken und mir war klar, ich muss aufs Land.


Natürlich habe ich einen Hof gewählt, der vielseitig ist, denn so sollte auch mein Gesuchter sein.

Ich musste allerdings schnell feststellen, dass mein Ziel nicht so einfach zu erreichen war, wie ich mir das erträumt hatte.

Ich kam mir doch etwas verlassen vor. Hatte ich zuviel erwartet? Oder hätte ich mir professionelle Hilfe besorgen sollen?

Übergangsweise fand ich Zuneigung von tierischen Mitbewohnern des Hofes. Da waren die Ziegen, mit denen ich zunächst nichts anzufangen wusste…

Doch dann fanden wir eine Sprache, die wir beide verstanden, und ich wusste, womit ich dem gehörnt-bärtigen Getier eine Freude machen konnte.

Meine Nase gab Gutes her, und schnell sprach sich die Köstlichkeit hochfürstlicher Popel herum und ich war mit der Nachlieferung fast überfordert….

Bis mir die Untertanen zu aufdringlich wurden und ich meine Güte herunterstufen musste.

Fast hätte ich bei dieser Nebensächlichkeit die eigentliche Aufgabe aus meinen Augen verloren. Wenn er, den ich hier zu finden erhoffte, nicht auf mich aufmerksam wird, so lange ich mich wie jeder andere auf dem Hof bewege, so muss ich mich etwas hervorheben, muss auffallen, so, dass jeder über mich und meine Schönheit spricht. Diese Kunde muss – so war ich überzeugt – auch zu seinen Ohren dringen und er wird sich darauf bestimmt aufmachen, mich zu finden….

mehr dazu im zweiten Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.