Stöckchen

Das berühmte Stöckchen ist auch bei Iwi gelandet…
Zuerst kam es von Etosha und dann vom Rotfell hier an. Na so denn:

Warum bloggst du?
Schon das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Als ich das erste mal von einem Blog hörte, hielt ich es für sehr albern, so etwas zu haben. Eine gute Freundin fing dann damit an und ich las regelmäßig, zunächst nur ihren blog, dann auch andere, und nach und nach hat sich meine Einstellung dazu geändert. Mir gefiel dann die Idee, eine Möglichkeit zu haben, Gedanken festzuhalten und auch mitzuteilen (und natürlich optimaler Weise auch zu diskutieren), die im normalen Alltag oft gar nicht zur Sprache kommen. Denn diesen Eindruck hatte ich durch mein bis dortiges Lesen von blogs erhalten und seit der Schaffung meines blogs bestätigt sich das für mich auch. Daher übrigens auch der Name, weil ich (meinen) blog(s) ein wenig als Ausgang aus meiner (der) normal-alltäglichen Themenwelt empfinde.

Seit wann bloggst du?
Seit 614 Tagen, jedoch nicht wirklich regelmäßig

Selbstportrait
Der Iwi ist in erster Linie ein ruhiges Gemüt. Manchmal zu ruhig, aber er hat gelernt, in bestimmten Situationen doch auch mal lauter zu werden. Allgemein ist der Iwi von anderen relativ leicht zufrieden zu stellen, nur die Ansprüche sich selbst gegenüber sind bisweilen sehr/zu hoch. Ansonsten hat der Iwi Probleme damit, Dinge zu kategorisieren, wodurch es ihm auch schwerfellt, sich selbst allgemeingültig zu beschreiben. Wer genaueres wissen will, der muss einfach regelmäßig vorbei schauen und lesen.

Warum lesen deine Leser dein Blog?
Ich denke, das verhält sich wie bei Freundschaften: ähnliche Interessen, ähnliche Arten zu denken, gewisse Wellenüberschneidungen eben. Konkreter? Nö! 😉

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?
„Fickende Eihhörnchen“ Es bleibt eben dabei: Sex sells!

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Eindeutig dieser hier! Und dadurch, dass dort nicht diskutiert wurde, tu ich mir jetzt selbst schwer noch genau zu erinnern, was mir damals im Kopf rumging. Obwohl, es dämmert so langsam, ich lese gleich selbst nochmal.

Dein aktuelles Lieblings-Blog?
Ich habe kein Lieblingsblog. Ich lese diese blogs gerne, die mir vermitteln, da schreibt ein Mensch und nicht eine(r), der um jeden Preis hohe Klickraten ergattern will (im blogroll zu finden). Andere, also etwa Videoblogs, sind einfach nur ein lustiger Zeitvertreib.

Welches Blog hast du zuletzt gelesen?
Ich war gerade beim Rotfell.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?
Kein einziges, aber ich hab vor, das mal zu machen, damit ich es eben mal gemacht hab und dann auch weiß, ob es mir gefällt, oder nicht. Momentan bin ich noch ‚Klicker‘.

Deine Lieblingsband?
Da der Iwi immer sehr im Moment lebt, hat er auch keine Lieblingsband, hört gerade aber wieder mal bevorzugt Depeche Mode.

Deine Lieblingsfarbe?
War eigentlich immer blau, aber analog zur vorhergehenden Frage, kann ich das nicht mehr wirklich behaupten. Momentan umgebe ich mich gerne mit (erd-)gelbtonfarbenen Farben

An welche vier Blogs wirfst du das Söckchen Stöckchen weiter und warum?
An keines. Warum? Weil die, die mich wirklich interessieren, dieses Stöckchen bereits hatten.

Nachtrag: da gibt es doch noch einen, dem ich das Stöckchen gerne zuwerfen würde, und zwar brainfarts! Da man aber bei ihm nicht kommentieren kann, weiß ich nicht, ob er hier überhaupt schon mal vorbei geschaut hat…

3 Gedanken zu „Stöckchen

  1. Etosha

    Seh ich auch so, dass das Bloglesen eine Frage der Wellenlänge ist, das haben wir ja schon besprochen. Ich freu mich, dass es sie gibt, diese Wellenlänge mit dir. 🙂
    Ich hab hier schon so viele Einträge gefunden, bei denen ich dachte: Ja, das hab ich mir auch schon überlegt. Mhm, das seh ich ähnlich. Wow, es gibt noch jemanden, der darüber nachdenkt.

    Immer wieder erfreuend und faszinierend.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.